Geschichte des Quartiervereins Aussersihl-Hard

Vorgängervereine
Bereits 1862 bestand ein Gemeindsverein Aussersihl, der mit Wünschen und Begehren der Einwohner an die Behörden gelangte.

Gemeindsverein Aussersihl
Später übernahm der Gemeindeverein von Aussersihl, zusammen mit der neu gegründeten Gemeindekommission von Zürich und den Aussengemeinden, die Vertretung Aussersihler Angelegenheiten. 1893 wurde der Ankerclub gegründet, um die Interessen der alten Gemeinde Aussersihl zu wahren. Auch die Gemeinnützige Gesellschaft Aussersihl, die sich die Wahrung öffentlicher Interessen zur Pflicht machte, kann als Vorläuferin des Quartiervereins angesehen werden.

Mit der 1. Eingemeindung 1893 haben die ehemals selbständigen Gemeinden ihre politische und kulturelle Selbständigkeit an Gross-Zürich abgetreten. Um die Interessen und Eigenheiten der alten Gemeinden zu wahren, wurden Quartiervereine gegründet.

Entstehung des Quartiervereins
Am 11. August 1896 hielten Bewohner des Kreises III mittlerer Teil im National eine Versammlung zur Gründung eines Quartiervereins ab. Beklagt wurde, dass der bevölkerungsreichste Teil Zürichs gänzlich abgeschlossen sei. Eine 7-gliedrige Kommission erhielt den Auftrag, die definitive Gründung eines Quartiervereins einzuleiten. Mit ein Grund dürften auch die Umstände um den Italienerkrawall gewesen sein. Der Stadtkreis Zürich III bestand aus den Gebieten Wiedikon (Oberer Teil), Aussersihl (Mittlerer Teil) und Industriequartier (Unterer Teil).

Quartierverein «Zürich III mittlerer Teil» und «Zürich 4»
Der Quartierverein Zürich III mittlerer Teil, unser heutiger Quartierverein Aussersihl-Hard, wurde am 4. September 1896 im Vereinshaus zur Sonne (Hohlstrasse) gegründet. 1913 entstand der Kreis 4, der Name wurde in Quartierverein Zürich 4 geändert

Quartierverein Aussersihl-Hard
Am 5.4.1984 wurde der Name in Quartierverein Aussersihl-Hard geändert. Der Quartierverein Aussersihl-Hard setzt sich aus Bewohnern, Firmen, den meisten Vereinen im Kreis 4 sowie kirchlichen und öffentlichen Institutionen zusammen. Das Ziel ist seit der Gründung das gleiche geblieben, Quartierinteressen gegenüber den Behörden zu vertreten, Anliegen aus der Bevölkerung zu unterstützen und kulturell tätig zu sein. Der Quartierverein ist politisch und konfessionell neutral. Im Kreis 4, mit seiner lebhaften politischen Vergangenheit, seinen alles in Frage stellenden Bewegungen, die zuweilen politische Turbulenzen auslösen, hat es ein Quartierverein, der sich zur Wahrung von Durchschnittsbewohner-Interessen einsetzt, nicht leicht.

Auszug aus der Broschüre Kreis 4 des Quartiervereins Aussersihl-Hard. Die Broschüre ist gratis beim Quartierverein und dem Kreisbüro 4 erhältlich.